Samstag, 23.01.2021 07:48 Uhr

Retro Classic©2021 wird in den Sommer verlegt

Verantwortlicher Autor: Messe Stuttgart / Kirsten Ernst Stuttgart, 29.11.2020, 23:10 Uhr
Presse-Ressort von: Kirsten Ernst Bericht 4909x gelesen
Retro Classic© 2012
Retro Classic© 2012  Bild: © Messe Stuttgart

Stuttgart [ENA] Die dynamische Corona-Lage zwingt abermals zur Verschiebung. Die 21. Ausgabe der weltgrößten Fahrkultur-Messe findet nun vom 08. Juli bis 11. Juli 2021 statt. Die internationale Messebranche ist von der Corona-Pandemie 2020 besonders stark betroffen.

Seit dem Frühjahr kommt es regelmäßig zu Absagen und Verschiebungen, die eine oder andere Branchenplattform wurde kurzerhand ins Internet verlegt. Nun zwingt die dynamische Entwicklung die Veranstalter der Stuttgarter RETRO CLASSICS® zur nochmaligen Terminänderung. Das neue Datum der weltgrößten Messe für Fahrkultur rückt damit auf das zweite Juli-Wochenende. „Die ohnehin bereits angespannte Situation hat sich in den letzten Wochen dramatisch gewandelt“, sagt Andreas Herrmann, Geschäftsführer der RETRO Messen GmbH.

„Aus der Verantwortung gegenüber unseren Besuchern, Ausstellern und Mitarbeitern heraus müssen wir den Termin für die RETROCLASSICS® daher schweren Herzens ein weiteres Mal verschieben. Es ist ein Gebot der Stunde, denn die aktuelle Lage lässt leider keine andere Alternative zu.“ An einem Wochenende Anfang Juli – noch vor der „Sommerpause“ und dem Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg – sollen sich für Händler, Sammler, Liebhaber und Fans klassischer Automobile dann endlich wieder die Tore öffnen.

Das könnte durchaus wörtlich zu verstehen sein, denn die erwarteten höheren Temperaturen bieten andere Gestaltungsfreiräume als das Winterhalbjahr. So sei es vorstellbar, „die Messe mehr ins Freie auszurichten und etwa stärker zum Rothauspark hin zu öffnen“, meint Herrmann. „Auch die Anfahrt mit dem eigenen Oldtimer wird wesentlich attraktiver und gewinnt als sommerlicher Ausflug einen noch höheren Freizeitwert.

“Es zeichne die RETRO CLASSICS® aus, dass sie „als stimmiges, aber flexibles Gesamtpaket stets in der Lage war, frühzeitig auf veränderte Trends und Rahmenbedingungen zu reagieren und sich dabei immer ein Stück weit neu zu erfinden“, so Herrmann. „Ich gehe deshalb weiterhin fest davon aus, dass auch die2021er Ausgabe für alle Beteiligten ein voller Erfolg wird – und vielleicht sogar eine ganz besondere ‚Sommer-Retro‘, an die man noch lange gern zurückdenkt.“

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.